Wo ist denn hier der Wochenmarkt?

Bewertung

Wo ist denn hier der Wochenmarkt?

Mülheim

Der Wochenmarkt in Mülheim hat eine sehr lange Tradition. Waren früher noch Marktschreier zu hören ist es heute sehr ruhig geworden. Inzwischen kann kaum noch von einem Wochenmarkt gesprochen werden.

 

 

Waren es vor 10 Jahren noch 54 Händler die ihre Waren auf dem Wochenmarkt in Mülheim angeboten haben, ist die Zahl inzwischen stark geschrumpft.  Vor vier Jahren wurde der Markt auf die SChloßstraße verlegt, ein kluger Zug wie man damals glaubte. Dort sollten die Marktstände die Innenstadt beleben, genau im Lauffluss der Kunden. So richtig zum Leben erwachte das Marktleben dort aber nie. Zur besten Zeit, mit sogar mehr als 54 Marktbeschickern, fand dieser noch auf dem Platz vor dem Rathaus statt. Als die Ruhrpromenade umgebaut und das Rathaus umfassend saniert wurde, mussten die Händler des Wochenmarktes weichen. Auch die Schloßstraße musste im Winter geräumt werden, dann fand der Wochenmarkt auf dem Berliner Platz statt. Häufige Kritik damals: Abseits und versteckt.

Die verbleibenden Marktbeschicker sehen vor allem in dieser Unruhe und Unsicherheit die Ursache für den Schwund. So berichtet Rademacher, Fischhändler in der vierten Generation, dass man gar nicht versuchen brauche Markthändler aus anderen Städten zu gewinnen. Der Standort Mühlheim sei denen zu unsicher und unbeständig. So gibt es heute für Mülheim nur noch 12 Händler, die ihre Waren auf dem Wochenmarkt anbieten.

Politiker, Bürger und Stadtplaner sehen die Zukunft des Wochenmarktes dort, wo er einst immer war: auf dem Rathausplatz. Ist die Sanierung abgeschlossen sollen auf dem Rathausplatz neben dem Wochenmarkt auch andere Veranstaltungen stattfinden, wie die eine oder andere Großveranstaltung.

Bevor der Wochenmarkt auf den Rathausplatz zurückkehren kann, muss aber auch die letzte Baustelle verschwunden sein.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.