Das Bild zeigt Dekogegenstände, die Sie auf dem Weihnachtsmarkt in Braunschweig kaufen können.

Weihnachtsmarkt Braunschweig – die besten Märkte der Stadt

Für weihnachtliche Stimmung mit leckeren Köstlichkeiten und zum Einkauf von Weihnachtsgeschenken ist ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt in Braunschweig der richtige Ort. Besucher dürfen sich neben den Angeboten der weihnachtlich geschmückten Stände auch auf Weihnachtsmusik freuen.

Übersicht der Weihnachtsmärkte in Braunschweig

NameOrtÖffnungszeiten
Weihnachtsmarkt BraunschweigAm Dom und BurgplatzMontag bis Sonntag von 10 bis 21 Uhr
Weihnachtsmarkt Gut SteinhofCeller Heerstraße 336Sonntag von 11 bis 17 Uhr

Die schönsten Weihnachtsmärkte in Braunschweig

Der Weihnachtsmarkt Braunschweig: Der Weihnachtsmarkt Braunschweig gehört mit seiner mehr als 500 Jahre langen Tradition zu den schönsten und bekanntesten Weihnachtsmärkten in Deutschland. Hier tummeln sich die Besucher auf dem Burgplatz, der vom leuchtenden Burggraben umgeben ist, ebenso auf dem Domplatz und dem Rathausvorplatz. Die Veranstalter kümmern sich nicht nur um einen reibungslosen Ablauf, sondern auch um die Nachhaltigkeit des Markts. So kommen für die Weihnachtsbeleuchtung seit vielen Jahren stromsparende LED-Lampen zum Einsatz und bereits seit 2017 gibt es ausschließlich Mehrwegbecher. Inzwischen verzichten die Marktkaufleute ganz auf Plastikgeschirr und reduzieren auf diese Weise den Abfall. Zusätzlich arbeiten die Standbetreiberinnen und Standbetreiber mit dem Verein Foodsharing zusammen und können so die Lebensmittelverschwendung minimieren.

Weihnachtsmarkt Gut Steinhof: Bei diesem beschaulichen Weihnachtsmarkt handelt es sich um einen schönen Markt für die ganze Familie. Das Gelände des ehemaligen Klosters bietet eine herrliche Kulisse, sodass Besucher sich wunderbar bei einem leckeren Glühwein auf die vorweihnachtliche Zeit einstimmen können. Kleine und große Naschkatzen haben auf dem Weihnachtsmarkt die Möglichkeit, viele verschiedene Leckereien zu probieren, neben Mandeln gibt es unter anderem auch Weihnachtsgebäck und Reibekuchen. Der Weihnachtsmarkt findet unter Umständen nur einmal im Jahr Anfang Dezember statt.

Tipp: Neben den Weihnachtsmärkten lohnt auch ein Besuch der Wochenmärkte in Braunschweig, auf denen Sie frische Lebensmitteln aus der Region kaufen können.

FAQ: Häufige Fragen zu den Weihnachtsmärkten in Braunschweig

Wann finden die Weihnachtsmärkte in Braunschweig statt?

Die Weihnachtsmärkte beginnen in der Regel in der letzten oder vorletzten Woche im November und enden am 29. Dezember. Am 24. und 25. Dezember ist normalerweise Ruhetag.

Wo müssen sich Aussteller bewerben?

Um als Aussteller am Braunschweiger Weihnachtsmarkt teilzunehmen, ist die Braunschweig Stadtmarketing GmbH der Ansprechpartner. Erfahren Sie mehr über die Teilnahmebestimmungen.

Was ist ein guter Treffpunkt auf dem Braunschweiger Weihnachtsmarkt?

Ein beliebter Treffpunkt für einen gemeinsamen Umtrunk sind die überdachten Flöße im Burggraben. Die Flöße verfügen über Stehplätze für 20 Personen und bieten einen tollen Blick auf die Burg und das Rathaus. Für den Zugang müssen Sie allerdings vorab ein Ticket kaufen, die Buchung ist ab einer Gruppengröße von zehn Personen möglich.

Wo finde ich einen großen Weihnachtsbaum?

Die großen und wunderschön geschmückten Weihnachtsbäume gehören zur Tradition der Weihnachtsmärkte in Braunschweig. In jedem Jahr schmücken zwei Weihnachtsbäume den Domplatz und den Rathausvorplatz.

Was gibt es auf den Weihnachtsmärkten zu essen und zu trinken?

Auf den Weihnachtsmärkten in Braunschweig gibt es neben dem klassischen Weihnachtsgebäck auch neuartige Leckereien wie die Weihnachtspizza oder den Weihnachtsburger. Zudem können Besucher hier verschiedene Weihnachtsgetränke probieren, darunter Glühwein, Kinderpunsch und Feuerzangenbowle.

Wie gelange ich zum Weihnachtsmarkt in Braunschweig

Dank der zentralen Lage können Sie den Markt leicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen.