Das Bild zeigt Staudensellerie und dient als Titelbild für das Thema "Staudensellerie frisch vom Wochenmarkt".

Staudensellerei frisch auf dem Markt kaufen

Staudensellerie, auch als Apium graveolens var. dulce bekannt, ist eine essbare Pflanzenart, die zur Familie der Doldenblütler gehört. Ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und dem Nahen Osten stammend, hat sie sich weltweit in vielen Küchen etabliert. Besonders bekannt ist Staudensellerie für seine knackige Textur und sein erfrischendes Aroma. Auch in Suppen, Salaten und Hauptgerichten ist er häufig zu finden.

Verschiedene Sorten von Staudensellerie

Es gibt eine beeindruckende Anzahl von Staudenselleriesorten, von denen jede ihren eigenen einzigartigen Geschmack und Textur aufweist. Hier sind drei davon:

  1. ‚Tango‘ – Diese Sorte ist bekannt für ihre Fäulnisresistenz und ihre Toleranz gegenüber kälteren Temperaturen. Sie zeichnet sich durch einen knackigen Biss und ein starkes, erdiges Aroma aus, das sie zu einer hervorragenden Wahl für Salate und Suppen macht.
  2. ‚Golden Self Blanching‘ – Bekannt für ihre leuchtend gelben Stiele und ihr mildes Aroma, ist diese Sorte selbstbleichend, was bedeutet, dass ihre Stiele natürlich heller sind, ohne dass sie abgedeckt werden müssen, um sie vor der Sonne zu schützen.
  3. ‚Conquistador‘ – Bekannt für ihre Wärmeverträglichkeit und ihr schnelles Wachstum, hat diese Sorte feste, dunkelgrüne Stiele, die in einer Vielzahl von Gerichten verwendet werden können.

Gesundheitliche Vorteile

Staudensellerie ist ein Nährstoffkraftpaket und bietet eine Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen. Es ist reich an Ballaststoffen, die die Verdauung unterstützen und die Gesundheit des Herzens fördern. Darüber hinaus ist es reich an Vitamin K, das für die Blutgerinnung unerlässlich ist, und Vitamin A, das für gesunde Augen und Haut wichtig ist. Auch Vitamin C, das das Immunsystem unterstützt, und Folsäure, die für die DNA-Reparatur und die Zellteilung wichtig ist, sind in Staudensellerie zu finden.

Zusätzlich zu diesen Nährstoffen enthält Staudensellerie eine Vielzahl von Antioxidantien, die das Risiko von Herzkrankheiten, Krebs und anderen chronischen Krankheiten senken können. Es hat auch entzündungshemmende Eigenschaften, die dazu beitragen können, Symptome von Erkrankungen wie Arthritis zu lindern.

Anbau und Ernte

Der Anbau von Staudensellerie kann eine lohnende Aufgabe sein, besonders wenn man die knackigen, frischen Stängel direkt aus dem Garten genießen kann. Er bevorzugt kühles Wetter und tiefgründige, gut durchlässige Böden. Die Aussaat erfolgt im Frühling, nachdem der Boden aufgetaut ist. Die Pflanzen sollten in Reihen mit einem Abstand von etwa 30 Zentimetern gesetzt werden.

Staudensellerie kann etwa drei Monate nach der Aussaat geerntet werden. Die Stängel sollten einzeln von der Außenseite der Pflanze abgebrochen werden, sobald sie groß genug sind. Es ist wichtig, die Pflanze nicht zu sehr zu belasten, um ein optimales Wachstum zu gewährleisten. Die Haupterntezeit in Deutschland ist von Juli bis Oktober. Während dieser Zeit können Sie frischen Staudensellerie auf lokalen Wochenmärkten und in Supermärkten finden. Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Stängel fest und die Blätter frisch und grün sind.

Rezepte für Gaumenfreuden

Staudensellerie ist ein vielseitiges Gemüse, das in einer Vielzahl von Gerichten verwendet werden kann. Hier sind ausgewählte Rezepte, die dieses fantastische Gemüse in den Mittelpunkt stellen:

Selleriecremesuppe

Sie benötigen

  • 500g Staudensellerie
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 mittelgroße Kartoffeln
  • 1 Liter Hühner- oder Gemüsebrühe
  • 100ml Sahne
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Zuerst die Zwiebeln und den Knoblauch in etwas Olivenöl anbraten, dann den Sellerie und die Kartoffeln hinzufügen und mit der Brühe aufgießen.
  2. Alles köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist.
  3. Anschließend die Suppe pürieren, mit Sahne verfeinern und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Sellerie-Apfel-Salat

Sie benötigen

  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 2 Äpfel
  • den Saft einer Zitrone
  • 3 EL Mayonnaise
  • 1 TL Senf
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Selleriestangen und Äpfel in dünne Scheiben schneiden, mit Zitronensaft beträufeln und mit der Mayonnaise-Senf-Mischung vermengen.
  2. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Staudensellerie-Salat mit Walnüssen und Birnen

Für dieses Rezept benötigen Sie

  • 4 Stangen Staudensellerie
  • 2 reife Birnen
  • 1 Handvoll Walnüsse
  • Saft von 1 Zitrone
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Schneiden Sie den Staudensellerie und die Birnen in dünne Scheiben.
  2. Vermischen Sie diese in einer Schüssel mit den Walnüssen.
  3. Bereiten Sie ein Dressing aus Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer vor und vermischen Sie es mit dem Salat.

Staudensellerie mit Erdnussbutter

Dies ist ein einfacher und gesunder Snack. Sie benötigen nur Staudensellerie und Erdnussbutter. Waschen Sie den Staudensellerie, trocknen Sie ihn ab und schneiden Sie ihn in Stücke. Füllen Sie die Selleriestangen mit Erdnussbutter und genießen Sie!

FAQ

Kann ich Staudensellerie roh essen?

Ja, er kann roh in Salaten oder als Snack gegessen werden.

Wie lagere ich Staudensellerie?

Er sollte im Kühlschrank gelagert werden, um seine Frische zu bewahren. Sie können ihn in ein feuchtes Papierhandtuch wickeln und dann in eine Plastiktüte geben, um ihn länger haltbar zu machen.

Ist Staudensellerie gut zum Entsaften?

Ja, er ist hervorragend zum Entsaften geeignet. Er hat einen milden, erfrischenden Geschmack und liefert viele gesundheitliche Vorteile.

Titelbild von Hans auf Pixabay

Scroll to Top