Das Foto zeigt grünes Gemüse der Saison und dient als thematische Verdeutlichung für das Thema "Obst- und Gemüsekalender für Deutschland".

Obst-, Salat- & Gemüsekalender
– Saisonkalender für heimische Sorten –

Die folgende Tabelle dient als Obst- und Gemüsekalender und zeigt Ihnen heimische Obst, – Salat- und Gemüsesorten sowie deren Ernte- und Lagersaison auf. Der Saisonkalender beansprucht keine Vollständigkeit – er soll lediglich die gängisten Obst-, Gemüse- und Salatsorten aufzeigen.

Gemüse | Obst | SalatJanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Ahorn
Äpfel

Aprikosen








Auberginen







Bärlauch
Batavia






Birnen






Blaubeeren







Blumenkohl





Bohnen (dicke)








Bohnen (grüne)







Brennesseln
Brokkoli






Brombeeren








Butterrüben




Champignons
Chicorée




Eichblattsalat




Eisbergsalat




Endiviensalat



Erbsen







Erdbeeren








Feldsalat




Fenchel





Frühlingszwiebeln
Gänseblümchen
Gänsefuß
Giersch
Grünkohl






Gurken






Hagebutten
Hagedorn
Haselnüsse
Heidelbeeren







Himbeeren






Holunderbeeren






Johannisbeeren








Karotten
Kartoffeln
Kirschen








Knoblauch
Kohl
Kohlrabi





Kopfsalat





Kresse
Kürbis




Lauch
Lauchzwiebeln





Linsen
Lollo Rosso





Löwenzahn
Mais








Mangold





Maronen
Meerrettich
Mirabellen








Möhren
Paprika






Pastinaken



Petersilie
Pflaumen







Pilze
Portulak
Porree
Quitten








Radicchio




Radieschen





Rhabarber







Rosenkohl





Rote Bete

Rotkohl
Ruccolla (Rauke)





Sanddorn
Sauerkirschen
Schwarzwurzeln






Spargel








Spinat





Spitzkohl




Stachelbeeren








Staudensellerie







Steckrüben




Tomaten







Topinambur
Walnuss
Wassermelonen
Weintrauben








Weißkohl
Wirsing
Wolfsbeere
Zucchini






Zuckerschoten







Zwetschgen







Zwiebeln
Kalendarische Übersicht der Ernte– und Einlagersaison für heimisches Obst und Gemüse (Saisonkalender). Hinweis: Der im Obst- und Gemüsekalender bedeutet, dass die Gemüse-, Salat- oder Obstsorte in diesem Monat frisch aus deutschem Anbau verfügbar ist. Der bedeutet, dass dieses heimische Obst oder Gemüse als Lagerware erhältlich ist.

Saison für Gemüse und Obst aus Deutschland

Saisonales Gemüse

Heimisches Gemüse ist im Sommer leicht zu bekommen. Die größte Vielfalt an Gemüsesorten gibt es von Juni bis Oktober. In dieser Zeit hat man die Qual der Wahl: Ob Bohnen, Brokkoli, Gurken, Paprika oder Tomaten – frisch sind diese Sorten oft knackiger und schmecken besser. Ein weiterer Vorteil: Kurze Transportwege verbessern die CO2-Bilanz des Gemüses. Beim Einkauf sollten Sie dennoch stets auf die Herkunft des Gemüses achten, denn auch wenn z. B. Tomaten im Sommer problemlos in Deutschland angebaut werden können, kommt der Großteil aus dem Ausland. Das gilt übrigens auch für das ökologische Angebot – sowohl im Supermarkt als auch auf dem Wochenmarkt. Auch im Winter haben einige Gemüsesorten Saison. Sobald der erste Frost vorbei ist, beginnt die Erntezeit für Grünkohl. Auch Pastinaken bekommt man im Winter, ebenso das weniger bekannte Saisongemüse Topinambur, das bis in den März frisch vom Feld geerntet werden kann. Eine komplette Übersicht über das heimische Saisongemüse finden Sie im oben stehenden Gemüsekalender. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Gemüsesorten, die sich gut über die kalte Jahreszeit lagern lassen. Dazu gehören Butter- und Steckrüben ebenso wie Kartoffeln und Möhren. Auch Zwiebeln, Rote Bete, Rot- und Weißkohl können als Lagerware aus heimischem Anbau den ganzen Winter über gekauft werden. Zu Beginn des Frühjahrs ist das Gemüseangebot am geringsten, da die Lagerbestände zur Neige gehen und die neue Ernte noch nicht eingebracht wurde. Lauch und Champignons können in dieser Zeit jedoch als saisonale Alternativen genutzt werden, da sie das ganze Jahr über angebaut werden können. Ab März ist mit dem Frühlingsspinat dann das erste Gemüse der Saison an der Reihe und ab Mitte April gibt’s endlich den ersten frischen Spargel.

Saisonales Obst

Im Sommer besteht hierzulande nicht nur das reichhaltigste Angebot an Saisongemüse, sondern zudem an frischem heimischen Obst. Den Anfang der Obstsaison macht der Rhabarber, der ab April geerntet wird und bis Mitte Juni Saison hat. Auch heimische Erdbeeren sind früh im Jahr erhältlich. Andere Beeren wie Heidelbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren und Stachelbeeren haben von Mitte Juni bis Mitte September Saison. In dieser Zeit sind auch heimische Kirschen, Mirabellen oder Pflaumen erhältlich. Erst nach dem Sommer folgen Birnen, Trauben und Quitten. Der wichtigste Obstbaum in Deutschland ist der Apfelbaum, der von Ende August bis Anfang November Früchte trägt. Äpfel sind gut lagerfähig und daher meist bis ins späte Frühjahr des Folgejahres erhältlich. Im Winter dagegen ist das Angebot an frischem heimischem Obst stark eingeschränkt. Einen detaillierten Überlick bietet Ihnen unser Obst- und Gemüsekalender.

5 Gründe für heimisches Gemüse der Saison aus unserem Gemüsekalender

1. Frische und Nachhaltigkeit: Saisongemüse wird in der Regel vor Ort angebaut und gelangt so schnell und frisch auf den Teller. Das bedeutet weniger Transport- und Lagerkosten und einen geringeren ökologischen Fußabdruck. Außerdem unterstützt der Kauf von heimischem Gemüse die Bauern vor Ort und fördert die regionale Wirtschaft.

2. Geschmack und Nährstoffe: Frisch geerntetes Gemüse der Saison ist reich an Geschmack und Nährstoffen. Es wird oft zum optimalen Reifepunkt geerntet, was zu einem intensiven Geschmack und einer höheren Nährstoffdichte führt. Im Vergleich zu importierten Produkten, die möglicherweise langen Lagerzeiten und Transportwegen ausgesetzt sind, behält heimisches Gemüse seine Qualität und Nährstoffe besser.

3. Vielfalt und Saisonalität: Einheimisches Gemüse bietet uns die Möglichkeit, die natürliche Vielfalt der Pflanzenwelt zu erkunden. Jede Jahreszeit bringt neue Sorten und Geschmacksrichtungen hervor, die es zu entdecken gilt. Der Verzehr saisonaler Produkte fördert zudem eine ausgewogene Ernährung, da die natürlichen Rhythmen der Pflanzen berücksichtigt werden.

4. Unterstützung der biologischen Vielfalt: Durch den Verzehr der im Gemüsekalender verzeichneten heimischem Obst-, Gemüse- und Salatsorten tragen wir zum Schutz und zur Erhaltung der biologischen Vielfalt bei. Lokale Sorten und Arten haben sich im Laufe der Zeit an die spezifischen klimatischen und landwirtschaftlichen Bedingungen angepasst und sind oft widerstandsfähiger gegen Krankheiten und Schädlinge. Der Anbau und Erhalt dieser Sorten trägt zum Erhalt der genetischen Vielfalt und der ökologischen Stabilität bei.

5. Bildung und kulturelle Verbundenheit: Einheimisches Gemüse gibt uns die Möglichkeit, mehr über die Landwirtschaft und die Kulturgeschichte unserer Region zu erfahren.

Kochen mit Saisongemüse bietet Vorteile für Natur und Mensch

Die Verwendung von saisonalem Gemüse beim Kochen bringt viele Vorteile mit sich. Hier sind einige Gründe, warum es lohnenswert ist, saisonales Gemüse zu bevorzugen. Saisonales Gemüse wird normalerweise geerntet, wenn es am reifsten und geschmackvollsten ist. Durch die Verwendung von frischem Saisongemüse können Sie den natürlichen Geschmack und die Qualität der Zutaten vollständig genießen. Das Gemüse der Saison enthält oft einen höheren Nährstoffgehalt. Da es direkt nach der Ernte verfügbar ist, behält es die meisten Vitamine, Mineralien und Antioxidantien bei. Durch den Verzehr von saisonalem Gemüse können Sie deshalb Ihre ausgewogene und gesunde Ernährung begünstigen. Der Anbau von saisonalem Gemüse erfordert oft weniger oder keine chemischen Düngemittel und Pestizide, da die Pflanzen natürliche Bedingungen wie Sonnenlicht und Bodenbeschaffenheit optimal nutzen können. Dies trägt zur Reduzierung der Umweltauswirkungen in Bezug auf den Pestizideinsatz und den Energieverbrauch bei. Durch den Kauf und die Verwendung von heimischem Saisongemüse aus Ihrer Region unterstützen Sie eine lokale und nachhaltige Landwirtschaft. Die Gemüse der Saison bieten Ihnen stets Abwechselung im Speiseplan, denn die Sorten und die Vielfalt der verfügbaren Saisongemüse ändert sich schließlich mit den Jahreszeiten.

Scroll to Top